Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Vernetztes Fahren ohne Regelwerk


Frank Stohl
@frankstohl
Vernetztes Fahren ohne Regelwerk

Erfolg für BMW und Telekom: Scheuer setzt sich beim vernetzten Fahren durch. Ob dies eine gute Nachricht ist, wenn sich die CSU durchsetzt? meist nicht.

Verkehrsminister Scheuer hat sich in der Frage, wie Autos kommunizieren sollen, im Kabinett durchgesetzt. Damit stehen die EU-Pläne vor dem Aus.

Also keine EU-Weite Lösung, wo kommen wir auch dahin. Denn die Telekom will bei der Sache auch verdienen, und da ist WLAN doof. Also kein WLAN.

Während verschiedene Autobauer – allen voran Volkswagen – aber auch etliche Landmaschinenhersteller auf die frei verfügbare und längst erprobte Wlan-Technologie setzen, pochen Premiumhersteller wie BMW und Mobilfunker wie die Deutsche Telekom sowie Funkchiphersteller auf eine Mobilfunklösung.

Aber warum? Zudem dann noch uneins, wie es in Deutschland werden soll:

So plant Volkswagen, ab 2020 seinen neuen Golf und alle E-Fahrzeuge mit der Wlan-Technologie anzubieten. BMW, so hieß es, plant frühestens 2021/2022 neue Modelle mit der Mobilfunktechnologie LTE-V2X auszustatten.

Man kann schon fühlen, wie beschissen dies wird. Dazu sollen die Steuerzahler die Entwicklung finanzieren: BMW will mehr Subventionen für Elektromobilität. Bekommen die eigentlich überhaupt was gebacken?

Related Articles

Medienwelt

IntelExit – Aussteigerprogramm für Spione

Arbeiten Sie für BND, NSA oder GCHQ und haben keine Lust mehr illegal private Daten zu sichten? Aussteigerprogramm für Spione. Na dann mal los: Intelexit – the Backdoor....

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Verfassungsschutz finanzierte NSU-Trio?

Der Thüringer Verfassungsschutz soll, laut früheren Verfassungsschutz-V-Mann und damalige Kopf des rechtsextremen „Thüringer Heimatschutzes“, kurz nach dem Abtauchen...

Posted on by Frank Stohl