Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Gesichtserkennung auf Abwegen


Frank Stohl
@frankstohl
Gesichtserkennung auf Abwegen

Die Technologie, die von einem Chinesen entwickelt wurde sorgt für Aufregung: Gesichtserkennung verrät Identität von 100.000 Pornostars. Ups, da funktioniert mal Big Data – das Ergebnis ist allerdings nicht sehr smart.

Dazu habe er mehr als 100 Terabyte an Videos von verschiedenen Porno-Plattformen ausgewertet und diese mit Profilfotos von Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram und TikTok abgeglichen.

Ungünstig für betroffene Personen. Wobei der Entwickler halt öffentliche Daten verwendete und auswertete. Mal schauen was da in Zukunft noch auf uns zukommt.

Related Articles

Technikwelt

John McAfees Bitcoin-Wallet mit Lücken

Zum wiederholten Male haben Sicherheitsforscher eigentlich geheime Passphrasen aus dem Bitcoin-Wallet Bitfi ausgelesen: John McAfees „unhackbares“ Bitcoin-Wallet Bitfi...

Posted on by Frank Stohl
Filmwelt

Wie Big Data Porno erfolgreich macht

Grandiose Analyse von Philipp Walulis über Fabian Thylmann, der mit seiner Firma Mindgeek quasi das Pornomonopol im Internet hat. Aber wie hat er sich dieses Imperium aufgebaut?...

Posted on by Frank Stohl