Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Traue keinem USB-Ladekabel, es könnte infiziert sein.

Traue keinem USB-Ladekabel, es könnte infiziert sein.


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Traue keinem USB-Ladekabel, es könnte...

Wer künftig sein Smartphone an einem Computer via USB-Ladekabel aufladen will, könnte seinen PC mit Malware infizieren: USB-Ladekabel als Gefahr. Denn ein Ladekabel ist schon lange kein Ladekabel mehr. Die Stecker der USB-Leitungen haben meist mehr Rechenleistung als die erste Mondlandefähre.

Dort wo zu viel Elektronik ist, sind auch leider Schädlinge nicht weit. Es wurde nun die USB-Stick-Lücke auf das Kabel übertragen: Wenn USB-Geräte böse werden.

Die Kommunikation zwischen PC und USB-Sticks setzt auf das altbewährte SCSI-Protokoll auf. Dabei implementieren die Controller-Chips der Sticks mehr oder weniger SCSI-konform zusätzliche Hersteller-spezifische Erweiterungen.

Was, dahin hat es SCSI verschlagen? Zeit USB zu töten?

Also in Zukunft nicht nur jeden USB-Stick kritisch ablehnen, sondern auch fremde Ladekabel können einem die Privatsphäre nehmen.

Related Articles

Vodafone GigaBoost – 100 Gigabyte Daten für alle*
Technikwelt

Vodafone GigaBoost – 100 Gigabyte Daten für alle*

Im Februar wird Vodafone Deutschland eine bemerkenswerte Mobilfunk-Aktion starten: 100 GB Gratis-Datenvolumen für alle Neu- und Bestandskunden. WTF? Was ist jetzt kaputt? Vodafone...

Posted on by Frank Stohl
3D-Druck für Maschinenbauer?
Politikwelt

3D-Druck für Maschinenbauer?

Nicht nur allein wegen des prognostizierten Marktvolumens in den kommenden Jahren wird der 3D-Druck zu einer hochrelevanten Technologie für jeden Maschinenbauer: 3D-Druck für...

Posted on by Frank Stohl