Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Mit Kamera-Drohne in Afrika kann Ärger geben


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Mit Kamera-Drohne in Afrika kann Ärger geben

Ein Safari-Tourist aus Österreich ließ im Amboseli Nationalpark seine Kamera-Drohne steigen, um die faszinierende Tierwelt via Foto auch von oben festzuhalten: Österreicher in Kenia festgenommen und bestraft. Uhhhh, das wollte ich schon 2012 machen, habe es aber dann doch lieber gelassen.

Was folgte, war die Festnahme des Urlaubers, ein Gerichtsverfahren und schließlich satte 470 Euro Strafe.

Schon mit der normalen Kamera sollte man in Afrika nicht alles fotografieren – kann öfters Ärger geben. Man sollte da vorher schon fragen. Wie waren denn nun die kurzen Aufnahmen?

Wer meine Urlaubsbilder von damals sehen möchte – also ohne Drohnen-Bilder: Afrika Urlaub 2012 in Kenia.

Related Articles

Führerschein mit Automatik?
Politikwelt

Führerschein mit Automatik?

Automatik oder schalten? TÜV warnt vor neuen Führerschein-Regeln. Oh je, da brauchen wir wohl in Deutschland nicht so schnell über autonomes Fahren reden, wenn schalten das heiße...

Posted on by Frank Stohl
Trailer zu Tarantinos „The Hateful Eight“
Filmwelt

Trailer zu Tarantinos „The Hateful Eight“

Quentin Tarantino macht gerade seinen 8. Film – wieder ein Western mit bekannten Gesichter, hier der erste Trailer: Inhalt von YouTube anzeigen Hier klicken, um den Inhalt von...

Posted on by Frank Stohl