Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

eSports wirklich Sport?


Frank Stohl
@frankstohl
eSports wirklich Sport?

Sind Profi-Zocker von Computer/Konsolen/Mobile-Spielen Sportler? Ist E-Sport überhaupt ein Sport? Ja warum denn nicht. Es gibt Sportler, Zuschauer und Sponsoren.

Es geht ja um Leistung, Reaktion und Koordination. Würde schon mal sagen es ist Sport. Nur weil wir technisch bedingt die letzten paar tausend Jahre nur körperliche Betätigung zur Messung der Leistung vorhanden war, ist dies noch lange nicht zwingend. Mehr so eine Gewohnheit.

eSports-Events werden auch immer größer und pompöser

Dabei gibt es auch inzwischen richtig Preisgeld: Epic Games wird im ersten Wettbewerbsjahr $100.000.000 für Preispools für Fortnite Esports-Turniere zur Verfügung stellen. Also da muss man dann nicht mal erster werden um etwas zu bekommen.

Neben den Preisgelder und Teilnehmerzahlen steigen auch Zuschauerzahlen stetig an:

…und zugelassenes Doping gibt es auch schon:

Show Comments (0)

Comments

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten bei Wordpress.org. Informationen zur Datenverarbeitung bei stohl.de sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Related Articles

Technikwelt

Das Internet der Dinge bekommt eigenes Mobilfunknetz?

Für die Daten aus Milliarden von Objekten sei schlicht kein Platz mehr in den Mobilfunknetzen: Ein mobiles Netz nur für Dinge. Also neben drei Mobilfunknetzen (Teleko, Vodafone,...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Routerzwang nicht abschaffbar?

Die Netzbetreiber definieren den Router als Teil ihres Netzes, indem das Gerät und nicht die TAE-Dose zum Netzabschluss erklärt wird: „Wir können Routerzwang gar nicht...

Posted on by Frank Stohl