Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Fiktion der Nichteinreise


Frank Stohl
@frankstohl
Die Fiktion der Nichteinreise

Wenn wir Fiktionen akzeptieren, die Rechte umgehen, befinden wir uns im düstersten Gruselkabinett des rechtlichen Unrechts: Die Fiktion der Nichteinreise ist ein Instrument der Entrechtung. Ja aber es geht doch um den Wohlstand der Deutschen und der Angst vor… ja vor was denn alles? Ach ja, der faule Flüchtling nimmt meine Arbeit weg, danach die Frau und dann zieht seine Familie nach.

Wir könnten nun noch Angst vor Werteverlust haben, aber die verkaufen wir ja eh immer für den erst besten Zweck, also das Thema eher nicht.

Related Articles

Politikwelt

Unternehmen sollten alle fünf bis zehn Jahre die Strategie ändern

Der Innovationsforscher Gunter Dueck meint: Alle fünf bis zehn Jahre die Strategie ändern. Denn nicht hängt eher wie ein Klotz am Bein als eine vergangene Ideologie. Wenn das...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Fächkräftemangel bremst Breitbandausbau

Der Internet-Breitbandausbau ist kein Problem des Geldes, sagt ein Fachmann – sondern der mangelnden Kapazitäten: Fachkräftemangel ist Hauptproblem bei Breitbandausbau. Wenn...

Posted on by Frank Stohl