Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Von der Ladeinfrastruktur von Elektroautos


Frank Stohl
@frankstohl
Von der Ladeinfrastruktur von Elektroautos

Mathias Dalheimer hat auf dem 34C3 gezeigt, wie kaputt die Software für die Ladesituation der Elektroautos ist: Ladeinfrastruktur für Elektroautos – Ausbau statt Sicherheit. Also beim Ausbau der Parkplätze muss es wohl irgendwie schnell und günstig gehen. Verschiedenen Stecker und Ladearten ist die Software für die Bezahlung so etwas von kaputt.

Also die ganze Ladestationen kann man die Software wegwerfen und eine neue Struktur aufbauen. Ansonsten werden viele Menschen fremde Ladungen auf der Rechnung haben bzw. wie zu besten Phreaking-Zeiten werden viele nichts bezahlen. Der Karten-Ali von den Premiere-Zeiten kann wieder aus dem Schrank.

Es kann also nicht nur leicht die ID für die Bezahlung geändert werden, es kann die einfachst die Software der Ladestation manipuliert werden. Ebenso können andere IDs, die neulich an der Ladestation verwendet wurden – also valide sind – ausgelesen werden. Das sicherste sind die Stecker, die sind Wasserdicht.

Weitere Aufzeichnungen vom Congress des Chaos Computer Clubs gibt es bei Media.ccc.de

Related Articles

Apfelwelt

Apple baut IR ins iPhone?

Mit kurzen Lichtimpulsen können große Datenmengen übertragen werden – vor allem auf kurzen Distanzen:: Künftige iPhones sollen per Licht Daten übertragen. Hatten wir das...

Posted on by Frank Stohl
Weltgeschehen

Die Känguru-Apokryphen

Fans des Kleinkünstlers Marc-Uwe Kling und des Känguru können sich auf weitere Abenteuer freuen: Marc-Uwe Kling: „Känguru-Chroniken“ bekommen neuen Band: Die...

Posted on by Frank Stohl