Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

5 Jahre „Fridays for Future“


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
5 Jahre „Fridays for Future“

Vom Schulstreik der Schwedin Greta Thunberg zur globalen Protestbewegung: Fünf Jahre „Fridays for Future“. Was hat die Jugend erreicht?

Sonst wird der Jugend ja gerne unpolitisches Interesse in die Schuhe geschoben, es sei denn, sie entdecken ein Thema, dann ist es auch blöd.

Über „Friday for Future“ haben wir gelacht. Dann wurde es manchen Jugendlichen zu blöd und sie fuhren mit „der letzten Generation“ härtere Mittel auf, auch wieder blöd.

Das ist schade. Immerhin geht es um die Zukunft der nächsten Generationen. Die Zukunft ist uns ja für Kinder ach so wichtig, es sei denn man muss selber was dafür tun. oder es geht nicht nur um das eigene Kind.

So haben es halt alle Kinder später mal schwer. Wer nicht daran glaubt, der darf es die nächsten Jahre spüren – ohne einen Weg zurück.

Related Articles

Radfahrer und Fahrbahnen
Politikwelt

Radfahrer und Fahrbahnen

Auch wenn es viele Radfahrerinnen und Radfahrer nicht glauben, ist es doch so, dass sie innerhalb der geschlossenen Ortschaft grundsätzlich auf der Fahrbahn sicherer fahren als...

Posted on by Frank Stohl
Rente kaputt gemacht?
Medienwelt

Rente kaputt gemacht?

Die gesetzliche Rentenversicherung gerät 125 Jahre nach ihrer Einführung an ihre Grenze: Norbert Blüm beklagt Zustand der Rente. Ja aber nur, weil wir das so wollen. Der Rente...

Posted on by Frank Stohl