Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Noteingriffe für Stromnetz werden teuer


Frank Stohl
@frankstohl
Noteingriffe für Stromnetz werden teuer

Im Norden Windstrom im Überfluss, im Süden Mangel: Tennet meldet Rekordkosten für Noteingriffe. Wir haben immer noch mit der Verteilung des Stromes ein großes Problem.

Der große Stromnetzbetreiber Tennet, dessen Netzgebiet in der Mitte Deutschlands von Schleswig-Holstein bis zum Süden Bayerns reicht, musste deshalb 2017 fast eine Milliarde Euro für Noteingriffe ins Netz zahlen.

Also 1 Milliarde nicht für Ausbau, sondern für Aktionen des SEAL Teams. Nun ja.

Aber ohne Trassen geht das nicht, und Trassen mögen die Menschen nicht. Da brauchen wir echt noch eine Lösung, sonst sitzen wir bald ohne Trassen im Dunkeln oder sammeln Atommüll.

Related Articles

Technikwelt

Windows-Update zukünftig via P2P

Mit Windows 10 werden Updates sowie Apps nicht mehr nur von Microsoft-Servern bezogen: Microsoft verteilt Updates über Peer-to-Peer-Technik. Oh, weh, das geht schief. Die haben...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

iPhone7: Liquid Metal ist als Gerücht zurück

Wir haben wieder ein klassisches Gerücht, das nun das iPhone7 endlich in die Wirklichkeit bringen soll: iPhone 7 Konzept – Liquid Metal & Glas mit 3mm Dicke. Ach so,...

Posted on by Frank Stohl