Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Feinstaubalärmle in Stuttgart in der Kritik


Frank Stohl
@frankstohl
Feinstaubalärmle in Stuttgart in der Kritik

Unter anderem wegen dieses Begriffes kämen weniger Touristen in die Landeshauptstadt: CDU, FDP und Freie Wähler wollen Feinstaubalarm abschaffen. Also ich bin schon immer dafür es „Feinstaubalärmle“ zu nennen.

Laut Statistik kommen gar nicht weniger Touristen nach Stuttgart und man sollte das Feinstaub-Problem lösen und nicht die Bezeichnung.

Dieses Thema lösen kostet aber Geld und könnte gefühlt den Wohlstand der CDU, FDP und Freie Wähler beeinträchtigen. Die Umwelt ist dabei scheißegal, es geht nur um das eigene Ego, soll sich die Zukunft um die verschleppten Probleme kümmern.

Related Articles

Weltgeschehen

Algorithmus errechnet Risiko von HIV-Infektion

Eine Software hat anhand von Patientendaten vergleichsweise erfolgreich erkannt, wer sich mit HIV infizieren würde: Risiko einer HIV-Infektion anhand von Patientendaten ermitteln....

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Nordkorea grüßt mit Bedrohung zum neuen Jahr

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un sieht sein Land für einen Atomkrieg gegen die USA gewappnet: Habe Atomknopf auf dem Schreibtisch. Oh weh, hoffentlich sitzt da noch...

Posted on by Frank Stohl