Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

BTW17: Wer CDU wählt, muss vielleicht weniger Steuern zahlen


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
BTW17: Wer CDU wählt, muss vielleicht...

Die CDU will Deutschlands Wähler mit einer vorgehaltenen Karotte zur Bundestagswahl 2017 zu CDU-Wähler machen: Weniger Steuern nach der Wahl 2017 – Union diskutiert über Steuersenkungen.

„Die Wirtschaft brummt, die Löhne steigen, Arbeitsplätze entstehen“, sagte CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Ah ja, dann bekommen wir ja noch mehr Geld. Also außer Krankenschwestern, Erzieherinnen und so. Also mehr die Menschen die eh schon genug haben weil sie so viel mit den eigenen Händen leisten. Es geht also um den Spitzensteuersatz.

„In den Sechzigerjahren griff der Spitzensteuersatz erst beim 15-Fachen des Durchschnittsverdienstes, heute schon beim 1,3-Fachen“, sagte Linnemann. Inzwischen müsse also „schon fast jeder Durchschnittsverdiener den Spitzensteuersatz zahlen“.

Ja dann stellt man ihn ab 500.000 Euro Jahresverdienst Brutto auf 80% und gut ist und bricht von da runter. Aber nach der Aussage oben, sind wir alle nun Spitzenverdiener – ich geh gefühlt gleich mal eine Jacht kaufen. Vielleicht hat da jemand die Inflation aus den Augen gelassen?

Related Articles

Aktuelle Corona-Lage und Informationen 06/2021
Weltgeschehen

Aktuelle Corona-Lage und Informationen 06/2021

Gestern gab es ein grandioses Corona-Update der Wildmics in den Ferngesprächen. Diesmal war die kompetente Gesprächsrunde mit Alexa Waschkau (Volkskundlerin) und Alexander...

Posted on by Frank Stohl
Elektroautos 1880-1920
Politikwelt

Elektroautos 1880-1920

Die deutschen Automobilhersteller träumen von dem Elektroauto, aber das hatten wir ja schon: The first electric cars. Die waren da der Hit, da Öl noch sehr sehr teuer war. Dann...

Posted on by Frank Stohl