Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Saudi-Arabien lässt Schiiten aus Iran nicht nach Mekka


Frank Stohl
@frankstohl
Saudi-Arabien lässt Schiiten aus Iran nicht...

Nach den Konflikten der letzten Monate verweigert Saudi-Arabien den Iraner die Pilgerfahrt nach Mekka: Iraner dürfen nicht mehr nach Mekka. Denen geht es allen zu Gut da unten.

Saudi-Arabiens Außenminister Adel al-Dschubeir warf Teheran vor, für sich das Recht auf die Organisation anti-israelischer und Amerika-feindlicher Kundgebungen sowie weitere „Privilegien“ beansprucht zu haben, die „zu Chaos während des Hadsch“ geführt hätten.

Ratet man, wann der letzte große Zwischenfall war?

1987 hatte eine Kundgebung iranischer Pilger in Mekka zu blutigen Zusammenstößen mit den saudi-arabischen Sicherheitskräften geführt, bei denen über 400 Menschen getötet wurden, zu einem Großteil Iraner. Daraufhin unterhielten beide Länder vier Jahre lang keine diplomatischen Beziehungen. Seitdem halten die iranischen Pilger ihre Kundgebungen diskret in ihrem eigenen Lager ab, um jeden Kontakt mit den Sicherheitskräften zu vermeiden.

Was war nochmals der Unterschied zwischen IS und Saudi Arabien? Saudi Arabien hat noch Geld. Okay, man könnte jetzt sagen, der IS mordet barbarisch, die Saudis willkürlich. Was ist jetzt besser?

Die Moslems sollten mal über ihre Religion so richtig Nachdenken – könnte helfen.

Related Articles

Fernsehwelt

Kino: Minions Trailer

Am 2. Juli 2015 bekommen die Minions aus „Ich – Einfach unverbesserlich“ ihren eigenen Kinofilm. Hier der erste Trailer: Also ein Film ohne fetten Bösewicht, dafür mit...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Kein Regierungsterminal am BER

Der Berliner Flughafen BER soll nun Oktober 2020 fertig werden, besser man setzt nicht alles um, sondern macht mal fertig: Bund stoppt Regierungsterminal am BER. Nun, da haben wir...

Posted on by Frank Stohl