Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Von Ingress zu Freifunk


Frank Stohl
@frankstohl
Von Ingress zu Freifunk

Ich wollte nun mitteilen, dass ich ja seit längerem nicht mehr Ingress spiele, dafür aber nun bei Freifunk mitmache. Also quasi von dieser Karte:

ingress

…zu dieser Karte:

freifunk

Jedoch war es bei Ingress noch ein Spiel, steht nun freies Internet für alle bei Freifunk auf dem Programm. In den letzten Wochen hatte ich dazu öfters Kontakt mit Freifunk Stuttgart und habe nun selbst angefangen Nodes zu installieren. Um Freifunk an sich einfach zu erklären gibt es ein nettes Video:

Was sich dahinter verbirgt: man stellt einen Teil seines Internet-Anschlusses frei via Freifunk-Router zur Verfügung. Um mit der Störerhaftung nicht in Konflikt zu kommen, wird der Datenverkehr verschlüsselt und ist gänzlich vom Heimnetz getrennt. Man kann die Bandbreite bestimmen und dann geht es auch schon los. Die Nutzer müssen sich nicht registrieren und können das Netz frei nutzen.

Wenn sich dann noch Freifunk-Router untereinander sehen, verbinden die sich direkt. Dies hat den Vorteil, dass wenn das eigene Internet vom Provider ausfällt, man über Freifunk noch Netz hat.

freifunk_netz

Mein erster Node ging gestern in Gosbach online, wer da also zu „Sari & Reis“ geht Haare schneiden lassen, hat da zukünftig freien Internet. Weitere Nodes werden folgen.

Wer will da nicht mit machen? Wobei, im Schwabenland hat man es mit „WLAN verschenken“ nicht leicht.

Falls Firmen, Geschäfte oder Privatpersonen nun Interesse haben, können sie mich gerne zum Thema Freifunk kontaktieren, ich berate dazu gerne und übernehme die technische Fragen und Umsetzung.

Wer jetzt noch schauen will, ob in seinem Umfeld schon Freifunk-Nodes sind: Karte von Freifunk-Stuttgart.

Related Articles

Politikwelt

IG-Metall will bei Industrie 4.0 mitreden

Um bei der vierten industriellen Revolution nicht außen vor zu sein, pocht die IG Metall auf mehr Mitbestimmung der Arbeitnehmer: IG-Metall-Chef will in der Industrie 4.0 mehr...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Popcorn ist derzeit Abmahners Liebling

Durchschnittlich fordern die Münchener Anwälte Waldorf Frommer 815 Euro von den Nutzern, die oft meinen, sie würden streamen: Anwälte verzeichnen viele Abmahnungen zu Popcorn...

Posted on by Frank Stohl