Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Digitales Fasten

Das Smartphone zuhause lassen, die Geräte für ein paar Stunden in den Flugmodus stellen oder sonntags nicht die sozialen Netzwerke checken: Vier von zehn Deutschen halten nichts vom digitalen Fasten. Ja aber warum auch? Um danach noch mehr an den Geräten zu hängen? Also der normale Jo-Jo-Effekt halt.

Nein eher nicht, wozu auch. Ich hol auch nicht zu Jahresbeginn das Wasser in Eimer vom Fluß um mal das Wassernetzwerk-Fasten zu zelebrieren.

Also aufhören wenn genug ist, das sollten Erwachsene eigentlich schon so hinbekommen. Falls man also auch eine Packung Gummibärchen egoistisch schnell verputzen kann, dann ist nicht das Internet schuld.

Ich bin eher dafür die Grundbedürfnisse des Menschen zu erweitern:

Related Articles

Netzpolitik und das Staatsgehemnis
Politikwelt

Netzpolitik und das Staatsgehemnis

Hans Christian Ströbele (Bündnis 90/Die Grünen) hat auf Facebook zum Landesverrat eine nette Anmerkung veröffentlicht. Dabei geht es um die Tatsache, ob die Informationen die von...

Posted on by Frank Stohl
3D-Druck für Maschinenbauer?
Politikwelt

3D-Druck für Maschinenbauer?

Nicht nur allein wegen des prognostizierten Marktvolumens in den kommenden Jahren wird der 3D-Druck zu einer hochrelevanten Technologie für jeden Maschinenbauer: 3D-Druck für...

Posted on by Frank Stohl