Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apple stellt iPhoto und Aperture ein


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Apple stellt iPhoto und Aperture ein

Apple wird seine professionelle Foto-Anwendung Aperture und das Standardprogramm iPhoto für OS X nicht mehr weiterentwickeln: Apple killt Aperture für OS X: „Photos“ soll übernehmen. Zur WWDC Keynote sahen wir ja die neue Photos Applikation, die dann die Aufgabe mit den Fotos und der Cloud übernehmen wird. Das alte Monster iPhoto dabei in Rente zu schicken ist eine gute Wahl. Die App hat immerhin 12 Jahre auf dem Buckel. Aperture war eh nur ein etwas aufwendiger Skin für iPhoto.

Das Cloud-Drive von iOS8 kann auch Fotos.

Das Cloud-Drive von iOS8 kann auch Fotos.

Zukünftig sind dann die Fotos in der Cloud bei Apple und erst wenn man auf alte Fotos zugreift, werden diese auf das jeweilige Gerät geladen. Das spart Platz, da nicht jedes Gerät die Fotos vorhalten muss – und vor allem nicht alle. Ebenso fällt der Sync weg – überall gibt es alle Bilder.

Da die Foto App für OS X „Yosemite“ ja erst im Frühjahr 2015 kommt, dauert es also ein wenig. Abgesehen davon wurde die App iWeb auch schon 2011 eingestellt und tut noch. Die Katzen-Seite mache ich noch immer mit iWeb: katzen.stohl.de

Bald also liegen unsere Bilder von daheim in Cupertino Kalifornien – andersrum wäre mir auch lieber.

Related Articles

Schilder und Plakate via Smartphone-Kamera übersetzen
Apfelwelt

Schilder und Plakate via Smartphone-Kamera übersetzen

Vor ein paar Jahren hatte ich mal die Übersetzungs-App „Word Lens“ ausprobiert – immerhin soll sie Text via Kamera durch eine andere Sprache ersetzen. Man hält...

Posted on by Frank Stohl
Falsche Apple-Store-Mitarbeiter
Apfelwelt

Falsche Apple-Store-Mitarbeiter

Die Jungs von NelkFilmz haben sich als Apple-Store-Mitarbeiter verkleidet und mal ungewöhnliche Tipps gegeben: Falsche Apple-Store-Mitarbeiter empfehlen Microsoft-Produkte.

Posted on by Frank Stohl