Im Herbst 2016 eröffnete Schauspieler und Regisseur Til Schweiger in Hamburg sein Restaurant „Barefood Deli“ und verkauft dort „fein gefiltertes Hamburger Leitungswasser“ für 4,20 Euro den Liter: Skurriler Wasserstreit um Til Schweiger.

Die Frage ist nun, ob es nun „durch die Veredelung noch besser als Markenwässer“ ist oder wie die „Mopo“ es bezeichnet: überflüssigen Schnickschnack.

Was macht Til Schweiger eigentlich bei der Veredelung? Schnell umrühren? Durch einen Kaffeefilter jagen?

Symbolbild: Wasser in Glasflasche