Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Amazon kauft ARM?

Mehr als die Hälfte aller ARM-basierten Server-CPUs wird in den Amazon-Web-Services-Rechenzentren eingesetzt: Amazon könnte bei Chipdesigner ARM einsteigen. Wobei Amazon auch die ARM-Lizenz kaufen könnte und selber Chips bauen könnte.

Wie aus einem Bericht von Bernstein Research hervorgeht, setzt allein Amazon mehr als 50 Prozent aller ARM-Server-Chips weltweit in seinen Amazon-Web-Services (AWS)-Rechenzentren ein. Damit ist der der Onlineversandhändler der mit Abstand erfolgreichste Hersteller von ARM-Server-Chips. ARM entwickelt zwar Prozessordesigns, stellt die Chips aber nicht selbst her. Es lizenziert lediglich seine Designs.

Also kauft Amazon ARM, muss nicht mehr lizensieren, aber dennoch produzieren lassen. Na dann.

Related Articles

App-Tipp: Aus iPhone-Serienbilder GIF-Anim machen
Apfelwelt

App-Tipp: Aus iPhone-Serienbilder GIF-Anim machen

Bisher gab es für die Serienbilder kaum einen wirklich guten Nutzen, doch Dank der App Burstio ist es nun vorbei damit: Serienbilder werden zu animierten GIFs. Wer schon mal...

Posted on by Frank Stohl
Sony Hack Teil 6: jetzt ist Deutschland dran
Filmwelt

Sony Hack Teil 6: jetzt ist Deutschland dran

Nordkorea droht Berlinale: Streit um „The Interview“ erreicht Deutschland. Übernächste Woche läuft ja „The Interview“ in Deutschland an. Gibt es nun in Deutschland das gleiche...

Posted on by Frank Stohl