Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apple und der Touch-Mac


Frank Stohl
@frankstohl
Apple und der Touch-Mac

Ach herrje: Wir haben Touchscreens bei MacBooks getestet. Also Apple hat es getestet, da gab es kein Mokup. Apple kam dabei zu der Erkenntnis: Der Touchscreen passt einfach nicht zum Mac. Also wohl eher nicht.

Was soll dies auch? Nur weil es geht? Wer hebt denn gerne den ganzen Tag die Hand hoch, gerade beim großen iMac? Dafür ist Apple viel zu unpolitisch. Beim Macbook federt dann schön das Display zurück. Ne, eher nicht.

Bei einem stehenden iPad Desktop-Symbole zu bedienen ist etwas nervig. Da müsste die GUI wie beim iOS auf dem Mac werden, aber mit dem Mac wollen wir doch professionelle Inhalte erstellen. Da ist Tastatur und Maus/Trackpad wohl noch effektiver.

Die neue MacBook pro Touch Bar - hier mit Emojis.

Die neue MacBook pro Touch Bar – hier mit Emojis.

Jetzt haben wir erstmal die Touch-Bar – mal schauen wie die sich bewährt.

Related Articles

Musikwelt

Ĉu vi parolas Esperanton?

Der polnischen Augenarzt Ludwik Zamenhof hat „Esperanto“ erfunden und ist vor 100 Jahren gestorben: Wer spricht heute noch Esperanto? Gute Frage. Eine Sprache für...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Sicherheitsfirma Blackwater und die Drecksarbeit

Die US-Regierung wusste früh, wie skrupellos die Sicherheitsfirma Blackwater nach 2003 im Irak agierte: Blackwater-Söldner bedrohten US-Ermittler. Die private Firma für die...

Posted on by Frank Stohl