Apple vs. Epic

Es gibt eine Entscheidung in Sachen Epic Games vs. Apple: Richterin verpflichtet Apple, Entwickler von 30%-Abgabe-Zwang zu befreien, Aktie leichter. Wobei Epic Games gegen die bisher bestehende Regeln verstoßen hat: Apple muss Fortnite nicht mehr in den App Store lassen, Epic muss zahlen. Zurück kommt die App erstmal nicht: Apple bleibt bei App Store-Urteil tiefenentspannt. Dies zum Urteil in den USA. In Südkorea schaut es anders aus: Epic will mit Fortnite zurück in den App Store und Apple lehnt ab. Das wird noch spannend.

Apple hat ja bereits eingelenkt und kleine Änderungen an den harten 30% gemacht: App Store-Kompromiss ist ein Schnäppchen, sagen Analysten. Sehe ich auch so.

Denn Die Entwickler dürfen bei In-App-Käufe nur einen kleinen Hinweis machen, dass es noch eine andere Bezahlmöglichkeit gibt. Kein Preisvergleich in der App. Das ist dürftig.

Wenn aber Epic Games nun die 3 Millionen US-Dollar zahlt, sollte Fortnite zurück kommen in den App-Store, mit einem kleinen Hinweis auf den Epic Store. Da kann Apple eigentlich nichts dagegen sagen. Sauer zu sein, weil Epic Games die Änderungen losgetreten hat, geht ja auch nicht. Immerhin hat die Richterin bestätigt, dass es wie vor dem Vorfall nichts eilt geht.

Es werden nun auch noch politische Entscheidungen folgen, so wie in Südkorea. Die Cash-Cow In-App-Käufe wird für Apple eine Nummer kleiner. Allerdings sind sie darauf ja auch nicht angewiesen.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Fortnite Season 6 News
Spielewelt

Fortnite Season 6 News

Die ganze Nebenstory bei Fortnite seit März, beginnend mit dem Kometen, nur für das Featuren des „Rettet die Welt“-Spielemodus, der kurz vor Weihnachten zu Free-2-Play...

Posted on by Frank Stohl
Sensor erfasst erfasst Vitaldaten auf der Haut
Fernsehwelt

Sensor erfasst erfasst Vitaldaten auf der Haut

US-Forscher haben einen Sensor entwickelt, der auf die Haut aufgesetzt wird und zwei Parameter im Körper misst: Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten. Ja wunderbar, wir...

Posted on by Frank Stohl