Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Bildung and die Zukunft anpassen


Frank Stohl
@frankstohl
Bildung and die Zukunft anpassen

Angesichts fortschreitender Digitalisierung hat der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft ein radikales Umdenken in der Bildungs- und der Wirtschaftspolitik angemahnt: Alte Regeln verlieren durch Digitalisierung Gültigkeit. Ja da muss man anpassen.

Aber andersrum, heute werden ja Arbeiter des Kohlebergbaues auch nicht zu Diplom Bergbauer ausgebildet. Wenn der Job wegbricht, dann bricht er halt weg.

Selbst höher ausgebildeten Fachkräften drohe der Jobverlust, „wenn ihre Arbeit vorhersehbar ist“

Je weniger komplex eine Arbeit ist desto eher wird automatisiert, oder sie wird zerteilt und automatisiert. Aber das ist doch nicht schlecht, sind wir Menschen doch nicht zur Arbeit geboren. Bei einem Konzept „Arbeit macht frei“ ist dies natürlich blöd.

Related Articles

Politikwelt

CES: Daimler hat ein Konzept für die Zukunft

Das Auto fährt autonom und verfügt über einen hybriden Wasserstoff-Batterieantrieb: CES: Selbststeuernder Mercedes mit radikalem Innenraumkonzept. Wie? Jetzt nerven die...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Keine Nachrichten mehr schauen?

Nils Heinrich schaut keine Nachrichten mehr aus seinem aktuellen Kabarettprogramm „Mach doch’n Foto davon“: Nun. Das ist über die Zeit bestimmt ganz nett, so...

Posted on by Frank Stohl