Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Das Ding mit den iPad-Preisen


Frank Stohl
@frankstohl
Das Ding mit den iPad-Preisen

Nochmals zu den Preisen des Apple iPads in Deutschland. Der Aufschrei ist gro

Show Comments (7)

Comments

  • Thomas

    Nee, da gehe ich nicht mit. Früher wurde aus dem Doller-Zeichen lediglich ein Euro-Zeichen, der Wert blieb gleich. Noch ist der Euro mehr wert als der Dollar, es gibt absolut keine logische Erklärung die Geräte hier also noch teurer zu verkaufen. Erst recht wenn die anderen Apple-Produkte nicht diesem Trend folgen.

    Hier wird schlicht und einfach Kasse gemacht, weil das Ding sich bisher so gut verkauft hat. Den Leuten ist das Pad nicht zu teuer weil die Löhne gesunken sind, sondern weil es einen unverschämtem Preis-Aufschlag für die EU bekommen hat!

    Selbst im fscklog haben die Leute ihre Fanboy-Brille für die Kommentare abgesetzt.

    • Article Author
  • frank

    Also die 38 Euro stören Dich? Mehr bekommt ja Apple vom 100 Euro Kuchen nicht.

    • Article Author
    • Thomas

      Nein, natürlich stören sie mich nicht :-) Das iPad ist sowieso (noch) nix für mich von den Spezifikationen her. Wenn ich sage, es geht ums Prinzip ist das zwar auch übertrieben, aber die Tendenz, in der EU höhere Preise zu verlangen, völlig unberechtigterweise, das stört mich.

      Und was den Kuchen angeht, den Apple verdient: ich möge mich irren, aber als Mabooks vor dem starken Euro 999$ und 999

      • Article Author
  • frankstohl

    @th80 habs doch durchgerechnetâ

    • Article Author
  • frank

    Deutschland war und ist schon immer ein Hochpreisland gewesen. Nur haben wir in den letzten Jahren die Löhne gesenkt, das wird dann als doof empfunden im Laden. Autos sind teurer, Waschmaschinen und Kühlschränke auch. Was gibt es in Deutschland günstiger als in einem anderen Land? Warum deshalb auf Apple rumhacken?

    • Article Author
    • Thomas

      Was hat denn der höhere Euro-Preis mit den sinkenden Löhnen zu tun? Wenn es vorher 1:1 umgerechnet wurde und jetzt 1:irgendwas, dann hat hier Apple an der Preisschraube gedreht.

      Und an Apple Kritik zu üben muss ja wohl noch erlaubt sein.

      Aber wenn ich mich nicht irre sind die Preise doch teilweise wieder gesunken (bis auf die 3G-Variante), oder? Hat das rumhacken also was gebracht.

      Apple ist ne Firma wie jede andere auch. Und diesmal haben sie deutlich die User-Meinung zu hören bekommen.

      • Article Author
  • frank

    Na wenn Gadgets aus dem Ausland für uns unbezahlbar werden, könnte dies schon was mit den Löhnen zu tun haben.

    Es wurde bei den 16GB und 32GB-Variante die Urheberrechtsabgabe entfernt.

    Was hat Apple gemacht? Es hat von einer Urheberrechtsabgabe gehört und keine genaue Definitionen bekommen. Also könnte man diese nun einfach weglassen und später eine Strafe riskieren, oder aber mal drauf zu schlagen und dann nochmals in Ruhe schauen. Evtl. zahlt man den Kunden dann die 15 Euro wieder aus, nachfordern von den Kunden wird schwerer.

    • Article Author

Related Articles

Politikwelt

De-Mail nicht so erfolgreich

Endlich mal eine gute Nachricht: De-Mail noch ohne kritische Masse. Ja wunderbar. Aber wozu auch: Da die Bundesverwaltung verspätet an das System angebunden werde, gebe es zudem...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Bauern beanstanden Glasfaserausbau

Für die Bauern ist das Gigabit-Ausbauziel der große Koalition viel zu fern: Glasfaserausbau bis 2025 „ist viel zu langsam“. Moment, die Bauern jammern schon über den...

Posted on by Frank Stohl