Die Deutsche Bahn und das WLAN

Ab diesem Jahr bietet die Bahn auch in der zweiten Klasse kostenloses W-Lan an: Kostenloses Internet im ICE – was genau heißt das? Ja genau, gute Frage. Denn einfach WLAN auswählen und surfen, wie bei Freifunk geht es bestimmt nicht. Wir sind bei der Bahn.

Während die Fahrgäste in der ersten Klasse weiterhin kein Limit haben, ist das Datenvolumen in der zweiten Klasse auf 200 Megabyte beschränkt – und zwar pro Tag und Endgerät. Dabei ist es egal, ob ein Reisender eine Stunde im Zug sitzt oder eine lange Reise vor sich hat.

Ob es sich lohnt für 200 Megabyte das WLAN auszusuchen und sich zu registrieren? Nun, die Bahn wird mit Verspätungen dafür sorgen.

Kann ich Filme über die W-Lan-Verbindung im Zug streamen? Im Prinzip schon.

Also Nein, es sei denn man hat den Film vorher offline heruntergeladen.

Was die für ein Aufwand um 200 Megabyte machen, dabei kann man nichtmal nachkaufen. Als dies beschlossen wurde, war der BWL’er wohl gerade im Urlaub oder die Nachkaufoption hat wohl Verspätung.

1 Kommentar

  1. Dafür gibt es ja aber kostenloses Maxdome im Zug: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Deutsche-Bahn-Videostreaming-mit-Maxdome-im-ICE-3243641.html

    OK, Netflix wäre besser, aber für lau ok.

    Und ist ja gut, dass das limitiert ist, sonst wäre das sicher sehr schnell sehr überlastet.
    Aber was momentan noch fehlt: die Möglichkeit, Datenvolumen nachzukaufen. Das haben sie glaub ich noch nicht implementiert.

Kommentare sind geschlossen.

© 2017 stohl.de

Theme von Anders Norén↑ ↑