Smartphone-Spiele für Kinder inakzeptabel?


Frank Stohl
@frankstohl
Smartphone-Spiele für Kinder inakzeptabel?

Monster besiegen, Häuser bauen, Welten erobern: Minecraft und Fortnite für Kinder „inakzeptabel“. Okay, die Inhalte sind manchmal etwas creepy. Aber über Inhalte kann man streiten. Die Stiftung Warentest meint weiter:

In-App-Käufe können ins Geld gehen

Deshalb sollten Spiele mit In-App-Käufe erst ab 12 Jahre sein. Anderseits ist es den meisten Eltern egal bzw. reicht die Bildung nicht, also hat das Kind eh unlimitierten Zugriff.

Generell sollten Eltern besser alle eingerichteten Sicherheitseinstellungen regelmäßig kontrollieren, schreibt Warentest. Die Stiftung rät, ein Auge auf die Spiele der Kinder zu haben und diese auch selbst auszuprobieren. Das helfe dabei, sich selbst ein Bild zu mache.

Das hört sich sehr aufwändig an.

Related Articles

Spielewelt

Gadget der Vergangenheit: Atari Lynx

Ha, die Handheld-Konsole hatte ich früher auch mal: Die Game-Boy-Konkurrenz Lynx. Die gab es als mobile Alternative zum CBS ColecoVision, ne halt, die war ja früher. Zur Lynx-Zeit...

Posted on by Frank Stohl
Spielewelt

Fortnite Wochennachrichten

Die Fortnite-Nachrichten sind diese Woche etwas mau, ich kam leider nicht so dazu zu sammeln. Wobei viel auch nicht passiert ist: das Update 5.40 kam später wegen...

Posted on by Frank Stohl