Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

MPAA und das Broadcast-Flag


Frank Stohl
@frankstohl
MPAA und das Broadcast-Flag

Jeder will ein bisschen mehr verdienen: US-Kinobetreiber stellen sich gegen Hollywood.

Anfang Juni hatte der Verband der US-Filmindustrie, die Motion Picture Association of America (MPAA), bei der US-Aufsichtsbehörde für Funk und Fernsehen (Federal Communication Commission, FCC) beantragt, ein digitales Broadcast-Flag namens „wählbare Ausgabekontrolle“ („selectable output control“, SOC) einführen zu dürfen. Bei digital übertragenen Fernsehsendungen, die mit SOC markiert sind, würden sich dann digitale Set-Top-Boxen und Videorekorder weigern, eine Aufzeichnung der Sendung zu ermöglichen.

Da die Filmindustrie wohl den Hacker mehr zutraut als den eigenen Techniker, sind diese also gegen eine frühere Ausstrahlung des Filmes mit SOC.

Related Articles

Fernsehwelt

TV-Tipp: Die Anstalt im ZDF

Quotenmeter hat mit Stephan Denzer, dem Leiter der ZDF-Kabarett- und Comedy-Redaktion, über das Format gesprochen: Erwartungen an «Die Anstalt» werden höher. Nach der grandiosen...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

MTV: Game One nur noch alle 2 Wochen

Die erfolgreiche MTV-Show „Game One“ wird in Zukunft seltener zu sehen sein als bisher: Viacom zeigt „Game One“ nicht mehr wöchentlich. Wer hat die Sendung...

Posted on by Frank Stohl