Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

ISS bekommt privaten Nachfolger


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
ISS bekommt privaten Nachfolger

Die NASA plant, im Zuge des ISS-Endes im Jahr 2030 ihre Weltraumstrategie zu ändern: ISS-Nachfolger soll private Raumstation werden. Kommt dann ein Party-Modul für Milliardäre oder gar ein Hotel-Bereich?

Auf jeden Fall soll die neue Station größer werden, denn Platz ist ein großes Thema bei der ISS. Wobei die ISS ist doch modular aufgebaut? Wieso nicht einfach nur neue Module andocken?

Da bin ich mal gespannt, wann die neue Station dann kommt. Aber ein nahtloser Übergang wird es wohl nicht, wir haben schon 2024, das sind nur sechs Jahre Planung.

Related Articles

Quo vadis Virtual Reality?
Apfelwelt

Quo vadis Virtual Reality?

Virtual Reality (VR) wurde in den vergangenen Jahren gefeiert als große Technologie-Revolution: Was ist eigentlich aus dem Virtual-Reality-Hype geworden? Nun, schaut gerade nicht...

Posted on by Frank Stohl
Softwarefehler und die Raumfahrt
Technikwelt

Softwarefehler und die Raumfahrt

Auf dem YouTube-Kanal „Urknall, Weltall und das Leben“ hat Carina Haupt hat einen schönen Vortrag zu: Softwarefehler in der Raumfahrt – missglückte Raketenstarts und...

Posted on by Frank Stohl