Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Corona-Warn-App kostete bis Jahresende 160 Millionen Euro


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Corona-Warn-App kostete bis Jahresende 160...

Kosten der Corona-Warn-App fallen bis Jahresende 20 Millionen Euro höher als geplant aus: Corona-Warn-App wird teurer – bisher 160 Millionen Euro an Kosten. Wow. Das ist ein stolzer Preis.

Man muss dabei ja immer daran denken, dass dads Backend von Apple kommt. Die Warn-App muss nur die von Apple generierte und ausgetauschten IDs verwalten und was anzeigen. Also eine GUI mit etwas mehr.

Aber 160 Millionen Euro – also da kann man viel mehr bauen als eine App, die auf eine API zugreift. Ach, mehrere Sprachen kann sie. Na toll.

Die App war dann leider nur bedingt zu gebrauchen, da viele Deutsche die gar nicht installiert hatten. Erst als die Impfzertifikate kamen, wurde die App beliebter.

Related Articles

34C3 beginnt heute
Medienwelt

34C3 beginnt heute

Heute beginnt der 34C3 aka 34. Chaos Communication Congress des Chaos Computer Clubs in der Leipziger Messe zu Leipzig und geht bis zum 30. Dezember 2017. Es gibt jede Menge...

Posted on by Frank Stohl
Kino-Tipp: Timbuktu
Filmwelt

Kino-Tipp: Timbuktu

Regisseur Abderrahmane Sissako begann schon bevor der Islamische Staat in Mode war, einen Film zu drehen, um auf die Situation von Menschen in Timbuktu zu zeigen. Dort haben...

Posted on by Frank Stohl