Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Corona-Warn-App kostete bis Jahresende 160 Millionen Euro


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Corona-Warn-App kostete bis Jahresende 160...

Kosten der Corona-Warn-App fallen bis Jahresende 20 Millionen Euro höher als geplant aus: Corona-Warn-App wird teurer – bisher 160 Millionen Euro an Kosten. Wow. Das ist ein stolzer Preis.

Man muss dabei ja immer daran denken, dass dads Backend von Apple kommt. Die Warn-App muss nur die von Apple generierte und ausgetauschten IDs verwalten und was anzeigen. Also eine GUI mit etwas mehr.

Aber 160 Millionen Euro – also da kann man viel mehr bauen als eine App, die auf eine API zugreift. Ach, mehrere Sprachen kann sie. Na toll.

Die App war dann leider nur bedingt zu gebrauchen, da viele Deutsche die gar nicht installiert hatten. Erst als die Impfzertifikate kamen, wurde die App beliebter.

Related Articles

WhatsApp mit Chrome-Erweiterung auf Desktop
Apfelwelt

WhatsApp mit Chrome-Erweiterung auf Desktop

Heute geht wieder eine Falschmeldung durch die Welt: Whatsapp erhält Webclient – Apple-User bleiben draussen. Mööööööööp. Nein. Es bleiben iOS-Nutzer draußen, die nicht die...

Posted on by Frank Stohl
VR-Brille und die Verletzungen
Technikwelt

VR-Brille und die Verletzungen

VR-Brillen werden immer beliebter: Nutzung von VR-Brillen führt immer häufiger zu schweren Unfällen. Das ist, wenn die virtuelle Welt größer ist, als die reale Welt. Da sollte man...

Posted on by Frank Stohl