Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Konservative Firmen mögen keine Start-ups


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Konservative Firmen mögen keine Start-ups

Weniger als ein Viertel der deutschen Firmen arbeitet mit Start-ups zusammen: Keine Zeit, kein Geld: Etablierte Unternehmen kooperieren nicht mit Start-ups. Ja das geht ja auch nicht, das lässt ein Geschäftsmodell im Mittelstand nicht zu.

Da muss Geld gemacht werden und deshalb muss jeder Schuss ins schwarze treffen. Man kann zwar innovativ rumspielen, aber am Ende muss es schnell und günstig fertig werden.

Zwei Jahre an einer neuen Technologie arbeiten die vielleicht was bringt. ja das kann man schon machen, aber spätestens ab dem Prototyp hat Gewinn im Laden zu sein.

So kenne ich es aus 30 Jahre Maschinenbau im Mittelstand Deutschland.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Netzpolitik und das Staatsgehemnis
Politikwelt

Netzpolitik und das Staatsgehemnis

Hans Christian Ströbele (Bündnis 90/Die Grünen) hat auf Facebook zum Landesverrat eine nette Anmerkung veröffentlicht. Dabei geht es um die Tatsache, ob die Informationen die von...

Posted on by Frank Stohl
6. No-Spy Konferenz im Literaturhaus Stuttgart
Politikwelt

6. No-Spy Konferenz im Literaturhaus Stuttgart

Nächste Woche ist von Freitag 19. bis Samstag 21. Mai 2017 wieder die (Un)Konferenz zur anlasslosen Überwachung der Zivilbevölkerung (also wir): 6. No-Spy Konferenz im...

Posted on by Frank Stohl