Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apple „Look Around“ ohne Verpixelungen


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Apple „Look Around“ ohne Verpixelungen

Das Los des ersten trifft niemals Nachzügler: Apples Street-View-Konkurrent „Look Around“ – wenig Wünsche nach Verpixelung. Wer bekommt dies denn gerade mit? keiner, also.

Bei „Google Streetview“ war der Aufschrei noch groß, aber schon bei anderen Anbieter war es egal – zumindest gab es keinen Aufschrei mehr. Apple zieht ja nun etwas sehr spät nach.

Das Problem für Google: nur weil sie als erster starteten und in den Medien durch die Manege gezogen wurde, haben sie noch heute in ihrem Dienst die meisten verpixelten Häuser.

Damals hätte man dies allgemein via Behörde regeln müssen. Dann fragen alle Kartenanbieter an und man muss nicht bei jedem Anbieter einzeln widersprechen.

Related Articles

Taxifahrer ärgern sich Über
Technikwelt

Taxifahrer ärgern sich Über

Die Taxifahrer sehen ihr Geschäft von Anbietern bedroht, die über Handy-Apps Fahrer vermitteln: Taxifahrer protestieren gegen Anbieter von Mitfahr-Apps. Die Taxi-Zentralen sind...

Posted on by Frank Stohl
Die Mär des Internetausbaues in Deutschland
Medienwelt

Die Mär des Internetausbaues in Deutschland

Bis 2018 soll jeder Deutsche Zugang zu schnellem Internet haben: Die Internet-Lüge des Breitbandausbaues. Meiner einer ist sogar schon ab 2016 dabei, also wenn es so kommen soll:...

Posted on by Frank Stohl