Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Das 9 Euro-Ticket für immer?


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Das 9 Euro-Ticket für immer?

Das Neun-Euro-Ticket für den Nahverkehr soll die Bürger angesichts steigender Energiepreise entlasten: Nutzer jubeln, Verkehrsbetriebe bangen. Die Bürger nutzen die Bahn – ein ganz neues Szenario.

Doch der Branchenverband VDV warnt, dass die 2,5 Milliarden nur eine Prognose seien. „Wenn viel mehr Fahrgäste kommen, als prognostiziert und der Einnahmeverlust liegt dann am Ende zum Beispiel bei 2,75 Milliarden, dann müssen auch diese zusätzlich fehlenden Mittel ausgeglichen werden“, sagt Lars Wagner vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV).

Also ob 2,5 oder 2,75 Milliarden Euro, das macht es dann auch nicht mehr aus.

Es würde Deutschland also 10-12 Milliarden Euro im Jahr kosten, wenn es nur noch 9 Euro Tickets für den Nahverkehr geben würde. Warum also nicht für immer?

Wir könnten die Fernreisen etwas teurer machen, die innerdeutsche Flüge im Preis verdoppeln. Denn Fernverkehr braucht nur Business regelmäßig, und die können zahlen.

So könnten wir deutlich mehr Menschen vom Auto zum öffentlichen Nahverkehr bewegen. Dazu natürlich noch ein Ausbau der Strecken und bessere Verfügbarkeit.

Related Articles

WhatsApp mit Chrome-Erweiterung auf Desktop
Apfelwelt

WhatsApp mit Chrome-Erweiterung auf Desktop

Heute geht wieder eine Falschmeldung durch die Welt: Whatsapp erhält Webclient – Apple-User bleiben draussen. Mööööööööp. Nein. Es bleiben iOS-Nutzer draußen, die nicht die...

Posted on by Frank Stohl
probono Magazin, Folge 20
Medienwelt

probono Magazin, Folge 20

Das Internet-Politik-Magazin probono.tv mit Friedrich Küppersbusch hat in der Ausgabe 20 gefühlt mehr Recherche als RTL im ganzen Jahr: probono Magazin Folge 20. Es geht um...

Posted on by Frank Stohl