Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Aktive Cyberabwehr dank Hackbacks

Aktive Cyberabwehr dank Hackbacks


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Aktive Cyberabwehr dank Hackbacks

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) rüstet angesichts des Ukraine-Kriegs für digitale Gegenschläge: Innenministerin Faeser hält Hackbacks für unvermeidbar. Also nicht nur schützen und reagieren, sondern sogar aktiv den Gegner hacken.

Das entschärft meist den Konflikt nicht, und woher der Hack kommt, ist meist nicht so leicht zu ermitteln.

Man könnte bei einem Gegenschlag also leicht die falsche Infrastruktur treffen.

Was macht man denn dann eigentlich? Da wird der eigene eMail-Server gehackt, wie schlägt man zurück? Auch nur eMail hacken? Wenn die keinen eMail-Server haben? Eine Datenbank als Alternative? Die Beleuchtung der Firma?

Related Articles

Apple nutzt verdammt viel Solarenergie
Apfelwelt

Apple nutzt verdammt viel Solarenergie

Im „Solar Means Business“-Bericht der Branchenorganisation Solar Energy Industries Association (SEIA) geht hervor: Apple größter Nutzer von Solarenergie in den USA....

Posted on by Frank Stohl
Behörden fragen 24 Millionen mal nach Besitzer von Telefonnummer
Politikwelt

Behörden fragen 24 Millionen mal nach Besitzer von Telefonnummer

Staatliche Stellen haben letztes Jahr fast 24 Millionen Mal abgefragt, wem eine Telefonnummer gehört: Behörden fragen jede Sekunde, wem eine Telefonnummer gehört. Ganz schön viele...

Posted on by Frank Stohl