Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

E-Auto Akkuwechsel geht doch


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
E-Auto Akkuwechsel geht doch

Der chinesische E-Auto-Hersteller Nio hat in der Heimat bereits 7,6 Millionen Batteriewechsel absolviert: 450 km Reichweite in vier Minuten laden. Also bisher war einhellig die Meinung: das geht technisch nicht, viel zu aufwändig.

Also für deutsche Ingenieure bzw. deren Chefs, denn in China geht es nun. Sogar recht gut. Nein, es ist noch besser, also wie erwartet. Warum haben die deutschen Firmen darauf keine Lust gehabt?

Das Konzept des Akkuwechsel ist viel besser und spart Millionen von Ladestationen. Aber vielleicht hatten wir uns auf die Ladestationen fixiert, weil es ja eh nichts wird mit dem Elektroauto.

Mit dem Akkuwechsel haben wir eine weitere Verwendung der Tankstellen, das wäre doch nachhaltiger. Ebenso müssen wir „nur“ die Tankstellen mit viel Strom versorgen. Da aber die Batterien nicht schnell, schnell und noch schneller geladen werden müssen, sondern Zeit haben, ist auch dies nicht so wild.

Alle Belange sprechen für den Akkutausch… schade, wir haben mal wieder auf das falsche Pferd gesetzt. Wo die Deutschen doch die Besten der besten sind, oder sagen wir neuerdings: waren.

Related Articles

Elite bekommt Nachfolger
Apfelwelt

Elite bekommt Nachfolger

Dreißig Jahre nach dem ersten Elite meldet sich David Braben mit einem Nachfolger zurück: Weltraumsimulation „Elite: Dangerous“ hebt ab. Erinnert ihr euch noch? Also...

Posted on by Frank Stohl
iPhone dominiert als Kamera
Apfelwelt

iPhone dominiert als Kamera

Auch wenn die Smartphone-Kameras noch nicht mit DSLRs mithalten können, zählen sie zu den beliebtesten Aufnahmegeräten der Anwender: iPhone-Kameras dominieren Fotonetzwerk Flickr....

Posted on by Frank Stohl