Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Free to Play wird mehr


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Free to Play wird mehr

Also seit dem Schlumpfbeeren-Vorfall hat sich an der Sache nicht viel geändert: Mit Zauberbeeren in den Ruin – Kostenfalle „Free to Play“. Noch immer scheinen diese Spiele ein Erfolg zu sein.

Aber inzwischen bezweifle ich, dass dort noch gespielt wird. Denn bei neueren Spiele muss man gar nichts mehr machen. Wie ein Film läuft das Spiel ab und nur hin und wieder muss man Geld einwerfen, damit es weiter geht.

Dazu wird der Markt immer größer:

Während Spielekonsolen, Gaming-PCs und entsprechende Peripherie im Corona-Jahr 2020 den Anbietern in Deutschland rund 3,2 Milliarden Euro in die Kassen spülten, kamen die Anbieter von Games für Smartphones und Tablets in Deutschland auf rund 2,3 Milliarden Euro, eine Steigerung von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Also eher mehr Spiele, die nur gegen Geld weiter Spaß machen…

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Filme-Trailer: “Pixels”
Filmwelt

Filme-Trailer: “Pixels”

Die Videospiel-Ikonen der 1980er Jahre – also Pacman, Tetris-Blöcke, Space-Invaders-Raumschiffe, Breakout–Schläger- fallen über New York City her und verpixeln ihre...

Posted on by Frank Stohl
Album-Tipp:  Shaka Ponk – The Black Pixel Ape
Medienwelt

Album-Tipp: Shaka Ponk – The Black Pixel Ape

Hurra, der zweite Teil des „Pixel Ape“ ist da: The Black Pixel Ape (Drinking Cigarettes to Take a Break). 13 Tracks, mit „Morir Cantando“ das wir aus...

Posted on by Frank Stohl