Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Android sendet 250 Megabyte Daten im Monat


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Android sendet 250 Megabyte Daten im Monat

Eine Klage wirft Google vor, auf Kosten von Android-Kunden Geld zu verdienen: Android soll 260 MByte Mobilfunkdaten pro Monat übertragen. Wer also ein Android-Gerät hat, sollte im Monat mindestens 300 Megabyte Datenvolumen haben – so als Tipp.

Bei Android-Geräten vergessen die Nutzer stets, dass Google oder der Smartphone-Hersteller Daten abgreifen um so den Preis des Gerätes zu senken.

Es gilt halt stets: zahlst du wenig oder nichts für das Produkt oder die Dienstleitung, ist man selbst das Produkt. Es werden nun keine Personenbezogenen Daten verkauft, aber eben dann halt doch sehr viel Daten übertragen.

Related Articles

Alles nur Staub und keine Gravitationswellen
Technikwelt

Alles nur Staub und keine Gravitationswellen

Vor knapp einem Jahr hatten US-Forscher verkündet, den ersten direkten Beweis für die kosmologische Inflation gefunden und Gravitationswellen nachgewiesen zu haben: Doch kein...

Posted on by Frank Stohl
Neue Mobilfunkfrequenzen versteigert
Politikwelt

Neue Mobilfunkfrequenzen versteigert

Insgesamt wurden Frequenzen im Umfang von 270 MHz aus den Bereichen 700 MHz, 900 MHz, 1500 MHz sowie 1800 MHz versteigert: Mobilfunk-Frequenzversteigerung beendet. Das sind jetzt...

Posted on by Frank Stohl