Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Zoom weiter in der Kritik


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Zoom weiter in der Kritik

Wen wundert es? Bundesdatenschutzbeauftragter rät von Nutzung von Videokonferenz-Plattform Zoom ab. Denn wir haben ja mitbekommen: die unglaubliche Chronologie der Zoom-Fails. Ganz neu: Zoom will Gratis-Videokonferenzen nicht verschlüsseln, damit das FBI mithören kann.

Die Frage ist, was nimmt man nun? Wie im Messenger-Bereich gibt es nicht nur WhatsApp. Bei Videokonferenzen ist man heute jedoch flexibler, da meist der Browser mit WebRTC genommen werden kann. Also keine Software installieren oder Account erstellen.

Wer eine Alternative sucht, kann sich mal BigBlueButton. Die Software ist OpenSource und eigentlich gemacht für Schüler, aber ist die Welt nicht ein großer Kindergarten?

Related Articles

Das Ende der Browser-Plug-ins
Technikwelt

Das Ende der Browser-Plug-ins

Nachdem Browser-Plug-ins kaum noch eine Rolle spielen, will Google ab April in Chrome deren Unterstützung beenden: Browser-Plug-ins auf dem Rückzug. Denn Chrome hat ja Flash und...

Posted on by Frank Stohl
Hackte Nordkorea Sony wegen Film?
Filmwelt

Hackte Nordkorea Sony wegen Film?

Diese Woche hatten wir ja „Sony wurde mächtig gehackt!“ und nun bringt man das Regime von Nordkorea damit in Verbindung: Hacker legen Sony-Netz lahm – ist...

Posted on by Frank Stohl