Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Dyson Elektroauto kommt doch nicht


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Dyson Elektroauto kommt doch nicht

Die Firma ohne Staubbeutel wollte auch in den Elektroauto-Markt einsteigen: James Dyson investierte 500 Millionen Pfund in Elektroauto. Warum nicht, Elektromotoren können die.

Das Fahrzeug ist ein SUV und sollte eine Reichweite von rund 960 km aufweisen. Das wäre die bisher größte Reichweite eines Elektroautos gewesen. Das Fahrzeug, das intern als N526 bekannt war, sollte in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Das Dyson-Auto wog 2,6 Tonnen und soll eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h aufgewiesen haben. Es wurde mit zwei Elektromotoren mit jeweils 200 kW angetrieben.

Am Ende wurde der E-SUV zu teuer – also für den Markt für Familien. Schade.

Related Articles

No-Spy Konferenz Stuttgart
Apfelwelt

No-Spy Konferenz Stuttgart

Ab heute ist wieder die (Un)Konferenz zur anlasslosen Überwachung der Zivilbevölkerung: no-spy. In den letzten Wochen gab es ja einige Rückschläge , erst Recht sollte man deshalb...

Posted on by Frank Stohl
Evolutionsgegner geben nicht auf
Technikwelt

Evolutionsgegner geben nicht auf

Es gibt quasi Neuigkeiten aus der Welt des Skurrilen:Wie sich die Evolutionsgegner zum Affen machen. Es gebe schließlich in vielen Kulturen Erzählungen über Drachen, erklärte...

Posted on by Frank Stohl