Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Dyson Elektroauto kommt doch nicht


Frank Stohl
@frankstohl
Dyson Elektroauto kommt doch nicht

Die Firma ohne Staubbeutel wollte auch in den Elektroauto-Markt einsteigen: James Dyson investierte 500 Millionen Pfund in Elektroauto. Warum nicht, Elektromotoren können die.

Das Fahrzeug ist ein SUV und sollte eine Reichweite von rund 960 km aufweisen. Das wäre die bisher größte Reichweite eines Elektroautos gewesen. Das Fahrzeug, das intern als N526 bekannt war, sollte in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Das Dyson-Auto wog 2,6 Tonnen und soll eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h aufgewiesen haben. Es wurde mit zwei Elektromotoren mit jeweils 200 kW angetrieben.

Am Ende wurde der E-SUV zu teuer – also für den Markt für Familien. Schade.

Related Articles

Technikwelt

Niantic kündigt Ingress Prime an

Ingress, der Vorgänger von Pokémon Go, bekommt eine Neuauflage mit dem Titel Ingress Prime: Niantic legt AR-Handyspiel neu auf. Na da sind wir mal gespannt. Viel ist noch nicht...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Internet 4.0 ohne Anschluss?

Was schnelles Internet für Unternehmen angeht, liegt Deutschland gerade mal knapp über dem europäischen Durchschnitt: Nur jedes vierte deutsche Unternehmen hat schnelles Internet....

Posted on by Frank Stohl