Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

10 Jahre „Hey, Siri“


Frank Stohl
@frankstohl
10 Jahre „Hey, Siri“

Vor zehn Jahren: Apple kauft Siri und legt einen wichtigen Grundstein. Allerdings war die Idee das einzig tolle an der zugekauften Technik. Der Unterbau skalierte nicht…

Von Anfang an hatte Apple allerdings mit Problemen zu kämpfen und Siri war weit von der intuitiven Benutzung entfernt, die Apple auf der 2011er Keynote präsentiert hatte. Die ursprüngliche Architektur der Jahre 2010 und 2011 galt als so mies und schlecht skalierbar umgesetzt, dass man der Masse an Nutzern nicht standhalten konnte. Allerdings verpasste Apple die Chance, alles von Grund auf neu aufzubauen, sondern verschwendete weitere Jahre, in denen das Unternehmen stark ins Hintertreffen geriet.

Ja, da tut sich Apple manchmal schwer. Man denke nur an die ersten gehversuchen beim Cloud-Dienst.

Leider ist Siri immer noch weit weg von einer Unterhaltung wie bei Star Trek. Gerade die zu Beginn beworbenen Zusammenhänge, die Siri erkennen soll, vermisse ich irgendwie immer noch.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Apfelwelt

iPhone dominiert als Kamera

Auch wenn die Smartphone-Kameras noch nicht mit DSLRs mithalten können, zählen sie zu den beliebtesten Aufnahmegeräten der Anwender: iPhone-Kameras dominieren Fotonetzwerk Flickr....

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Ultra Accessory Connector kills Lightning?

Der „Ultra Accessory Connector“ (UAC) kommt bei Apple? Nein, Apple hat keinen Lightning-Nachfolger entwickelt. Eben. Entweder ein Wechsel auf USB-C oder ein Wegfall...

Posted on by Frank Stohl