Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Der Sprung ins kalte Wasser bei der Digitalisierung der Schule


Frank Stohl
@frankstohl
Der Sprung ins kalte Wasser bei der...

Experten fordern seit Jahren, die Digitalisierung des Bildungssystems voranzutreiben – nun wäre es praktisch, wenn wir diese schon hätten: Lehrer berichten von Problemen: „Von einigen Schülern höre ich gar nichts“ Dazu kommt, dass WhatsApp und eMail das Rückgrat sind.

Ein amerikanischer Konzern der dafür bekannt ist, so viele Daten wie möglich abzugreifen, ist Grundlage für die Kommunikation unseres Bildungssystem. Dazu kommt wohl unverschlüsselte eMail – nur ganz knapp viel besser als WhatsApp. Da setzten wir die Besten der Besten auf wichtige Positionen und nun dies.

Hoffentlich kommt mit der Krise die Einsicht, dann doch noch mal was zu tun – am besten mit Plan und Zusammen – ob das die großen Kinder hinbekommen werden?

In Finnland klappt es übrigens ganz gut. Da gibt es Apps für Hausaufgaben, Videochat mit Klasse oder nur mit Lehrer. Keine eMails zum ausdrucken und scannen. Die sind irgendwie weiter, da sollten wir bei der nächsten Krise sein.

Related Articles

Fernsehwelt

Besser Fernsehen: DVB-T2-Test

Es geht weiter, aber halt mittels Antenne: Erster DVB-T2-Test mit HEVC/H.265 in Berlin gestartet – bis zu sieben HDTV-Programme auf einem Kanal. Hört sich schon mal besser an als...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Merkel und das Ende der Netzneutralität

Da es der Bevölkerung egal ist, ist sie der Industrie opportun: Merkel sieht Ende der Netzneutralität. Neue Spezialdienste, wie fahrerlose Autos oder die Telemedizin, benötigten...

Posted on by Frank Stohl