Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Smarte Assistenten fragen zu oft?

Smarte Assistenten fragen zu oft?


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Smarte Assistenten fragen zu oft?

Das haben fünf Forscher der US-amerikanischen Northeastern University in Zusammenarbeit mit Kollegen vom Imperial College in London untersucht: Alexa aktivieren? So häufig passiert es durch Netflix und Co. Das hör sich nun ein wenig nervig an.

An einem durchschnittlichen Tag haben sich die Smart Speaker durch die Netflix-Beschallung im Durchschnitt zwischen 1,5 und 19 Mal aktiviert. An der Spitze stehen dabei der Homepod von Apple und Cortana. Am Ende befindet sich der neuste Echo Dot.

Da fragt man sich wie die Erkennung des Schlüsselwortes dann doch nicht mit einem Sprachmuster abgeglichen wird. Personalisiert man Siri am HomePod überhaupt? Dies wird ein Problem sein.

Related Articles

D64 fordert No-Spy-Siegel
Medienwelt

D64 fordert No-Spy-Siegel

Die NSA fängt offenbar Router US-amerikanischer Hersteller auf dem Weg zum Kunden ab und baut Spähprogramme ein – ein Gütesiegel soll Abhilfe schaffen: D64 fordert...

Posted on by Frank Stohl
iOS12 gegen Telefon- und SMS-SPAM
Apfelwelt

iOS12 gegen Telefon- und SMS-SPAM

Künftig bindet Apple eine Schnittstelle ein, mit der Nutzer unerwünschte SMS und Anrufe melden können – auch externen Behörden: iOS 12 soll besser vor Telefonspam schützen. na mal...

Posted on by Frank Stohl