Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Weltuntergang im Keller abwarten


Frank Stohl
@frankstohl
Weltuntergang im Keller abwarten

Ein verwirrter Mann bittet in einer Kneipe in den Niederlanden um Hilfe: Angst vor Weltuntergang – Gruppe lebte jahrelang in Keller. Sechs Menschen leben neun Jahre auf Bauernhof isoliert und warteten auf den Weltuntergang.

Total isoliert von der Außenwelt haben ein Mann und fünf junge Menschen gut neun Jahre lang in einem Keller eines abgelegenen Bauernhofes in den Niederlanden gehaust. Die Polizei entdeckte die Gruppe dort. Sie würde nun versorgt, teilte die Polizei in der östlich gelegenen Provinz Drenthe mit.

Okay, kann man machen – aber wozu? Also selbst wenn die Welt untergehen würde, was hilft es da in einem Keller auf den Tod zu warten? Würde man in einem Keller vor Weltuntergänge geschützt sein, hätte sich das schon rumgesprochen. Allerdings würde die Welt dann ja nicht gänzlich untergehen, es bleibt ja zumindest ein Keller übrig. Das ist quasi ein Paradoxon und hilft echt nicht.

Symbolbild: Weltuntergang.

Da kann man auch etwas unterhaltenderes machen wie: Collapse OS – das Betriebssystem für die Apokalypse. Hört sich doch besser an als im Keller rum zu sitzen.

Related Articles

Medienwelt

Musikvideo: Beate Zschäpe hört U2

Die Antilopen Gang hat ein politisches Rap-Video: Beate Zschäpe hört U2. Das neue Album erscheint Morgen unter anderem auf iTunes.

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Pegida-Demonstranten wollen in der Presse nicht vorgeführt werden

Die Pegida-Demonstranten wenden sich nicht nur gegen eine angebliche Islamisierung des Abendlandes, die „Patriotischen Europäer“ machen auch Front gegen die etablierten Medien:...

Posted on by Frank Stohl