Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Social-Messenger bekommen Hintertüre


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Social-Messenger bekommen Hintertüre

Soziale Medien mit Sitz in den USA müssen künftig Nutzerdaten mit dem Vereinigten Königreich teilen: Britische Behörden sollen für Ermittlungen auf Chats zugreifen können. Aber wo doch alles Ende-Zu-Ende verschlüsselt ist?

Nun, da gibt es zwei Möglichkeiten: entweder es haben doch mehr den privaten Schlüssel als nur das Smartphone oder es wird für alle eine Hintertür geben.

Eine gute Idee ist das nicht, denn wir stellen ja auch nicht in alle Schlafzimmer ein Mikrofon, für den Fall das mal was ist. Das machen die Menschen heute lieber selbst.

Dann ist ja nicht sicher, wer in Zukunft alles diese Hintertüre nutzt.

Related Articles

CPU-Lücke war NSA unbekannt
Apfelwelt

CPU-Lücke war NSA unbekannt

Die Prozessorlücken Meltdown und Spectre sind für Geheimdienste hochpotente Ansatzpunkte zum Abfischen von Informationen: NSA wusste nichts von Computerchip-Schwachstelle. Oh, was...

Posted on by Frank Stohl
Miniaturwunderland in VR
Technikwelt

Miniaturwunderland in VR

Das Miniaturwunderland gibt es nun auch in VR: Modelleisenbahn: Schrumpf-Golems im H0-Wunderland. Man wird virtuell auf den Maßstab 1:87 geschrumpft und kann das...

Posted on by Frank Stohl