Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Online-Videos und der Klimawandel


Frank Stohl
@frankstohl
Online-Videos und der Klimawandel

Video-Streaming ist für den mit Abstand größten Teil des Online-Traffics verantwortlich, sagen Forscher: Online-Pornos produzieren so viel CO2 wie Rumänien. Wer damit nichts anfangen kann: Rumänien ist so groß wie 92x Saarland.

Von den ganzen Online-Videos nehmen 27 Prozent die Pornos ein. Streaming-Dienste wie Amazon und Netflix haben zur Ehrenrettung 24 Prozent von den 60 Prozent die Videos vom gesamten Traffic haben.

Related Articles

Apfelwelt

Blizzard in der Kritik mit Mobile

Nachdem Diablo Immortal auf der BlizzCon 2018 angekündigt wurde, hagelt es negative Reaktionen auf das Spiel: So reagiert Blizzard auf die heftige Kritik an Diablo Immortal. Tja,...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Musik-Tipp: The Chemical Brothers – Go

Das Musikvideo „Go“ aus dem neuen Album „Born in the Echoes (Deluxe Edition)“ von „The Chemical Brothers„:

Posted on by Frank Stohl