Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Erdmagnetfeld auf Abwegen


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Erdmagnetfeld auf Abwegen

Es dient nicht nur als Schutzschild gegen gefährliche Weltraumstrahlung: Das magnetische Feld der Erde spielt verrückt. Der magnetische Nordpol wandert derzeit mit 55 km/h von Kannada nach Sibirien. An sich kein Thema, nur nicht erklärbar – ob eine fremde Supermacht dahinter steckt?

Also was das flüssige Metall unterhalb der dünnen Erdkruste so macht, entzieht sich mal echt unserem Einfluß. Nur sollte da nicht so viel schief gehen, denn sonst endet das Leben auf der Erde sehr schnell.

Denn ohne schützendes Magnetfeld hält die Erde die Atmosphäre nicht lange. Dann geht es wie dem Mars: ein zu großer Sonnensturm und das war es dann.

Related Articles

„Planeten erforschen“-Spiel in Echtzeit
Technikwelt

„Planeten erforschen“-Spiel in Echtzeit

In Extrasolar steuert der Spieler eine Raumsonde auf einem weit entfernten Planeten – in Echtzeit, was in diesem Fall stundenlanges Warten auf das Ausführen von Befehlen...

Posted on by Frank Stohl
Holocaust-Gedenkstätten sollten kein „Ingress“-Spielplatz sein
Spielewelt

Holocaust-Gedenkstätten sollten kein „Ingress“-Spielplatz sein

In der Smartphone-App „Ingress“ wird virtuell um reale Orte gekämpft, um markante Denkmäler oder besondere Gebäude: Wenn Google im Konzentrationslager spielt. Ja, das...

Posted on by Frank Stohl