Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Smartphones mit Updates gewünscht


Frank Stohl
@frankstohl
Smartphones mit Updates gewünscht

Fünf Jahre Updateversorgung finden Verbraucher laut einer Umfrage angemessen bei einem Smartphone: Update-Erwartung an Smartphones liegt bei fünf Jahren. Ej, da muss ich mich jetzt vor Lachen am Stuhl festhalten.

Also so 80 Prozent der Deutschen haben ein Samsung mit Android und bekommen wohl nie ein Update vom Provider.

Da muss man schon ein Apple-Gerät haben, was deutlich 5 Jahre schafft. Selbst Google garantiert nur drei Jahre Aktualisierungen für seine Pixel-Smartphones.

Aber ohne Apple hätten wir noch heute folgende Situation: Alle zwei Monate ein neues Smartphone vom gleichen Hersteller und Updates eigentlich so gar nicht. Erst mit dem iPhone änderte sich dies, nur mal so am Rande.

Show Comments (2)

Comments

  • Dentaku

    Erst mit dem iPhone änderte sich dies, nur mal so am Rande.

    Das kannst Du so eigentlich gar nicht schreiben, denn vor dem iPhone gab es überhaupt keinen Nennenswerten Markt an Smartphones.

    BlackBerry hat regelmäßig Updates rausgegeben (mussten damals noch mit Kabel installiert werden, aber das war beim iPhone ja am Anfang auch so).

    Für Windows Mobile Telefone wurden immer Updates versprochen, die kamen aber nie, weil Microsoft mit jeder Gerätegeneration von vorn anfing.

    • Article Author
    • Frank Stohl

      Smartphones gab es 2000 bereits von Nokia und Blackberry. Der große Durchbruch kam aber erst mit Android und iOS. Ich bin mal für ein Nokia-Update nach Heilbronn gefahren und hatte dann noch 3 Stunden Wartezeit. Die Regel waren Updates aber erst mit Apple.

      • Article Author

Related Articles

Technikwelt

BlackBerry steigt auf Android um

Das Ende von BlackBerry OS naht: Android statt BlackBerry OS – Zeitplan für Abschied steht fest. Wobei es mehr ein Sterben auf Zeit ist: das letzte Update BlackBerry OS...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

ISDN verschwindet bis Jahresende

Eigentlich hatten wir das mal 2016 vor, dann 2018, aber nun 2020 schafft die Telekom den Umstieg: Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz. Es ging noch um die...

Posted on by Frank Stohl