Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Zu viel IT-Sicherheit ist nicht gut


Frank Stohl
@frankstohl
Zu viel IT-Sicherheit ist nicht gut

Die beste Lösung ist nicht die sicherste, sondern die mit dem besten Kompromiss zwischen Komfort und Sicherheit: Zu viel Sicherheit kann schaden. Ja, das stimmt. Ein Haus ohne Fenster und Türe ist auch am sichersten, mehr aber auch nicht.

In der IT macht man gerne dicht, denn da kommt dann auch nichts durch. Jedoch lassen sich nicht alle Zugangswege kappen, denn dann ist man offline, und das ist heutzutage blöd. Es geht also darum eine Sicherheit zu bieten, aber dennoch nicht auf die Funktion zu verzichten.

Im Darknet haben sich viele Sicherheitstools und -techniken entwickelt. Warum sich davon nicht inspirieren lassen? Da haben nämlich clevere Leute interessante Lösungen für Probleme wie Anonymität, Abhörsicherheit und betrugssichere Geschäfte gefunden, von denen man sich manches abschauen kann.

Ja, das könnte helfen. Auf jeden Fall sind die Themen in der neuen c’t-Sonderausgabe zusammengefasst.

Related Articles

Filmwelt

Teaser: Cars 3

Ab 28. September 2017 in den deutschen Kinos: Erster „Cars 3“-Teaser online. Vor der Übernahme von Disney durch Pixar gab es bei den Zeichnern Fortsetzungen ja nur auf Video und...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Wenn das Telefon zu oft klingelt

Angerufen zu werden nervt, bitte hört auf damit: Ruf! Mich! Nicht! An! Vor allem als erstes zu fragen, ob man stört. Allerdings ist das Telefon leider der gemeinsame kleinste...

Posted on by Frank Stohl