Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Work-Life-Balance gut oder böse?


Frank Stohl
@frankstohl
Work-Life-Balance gut oder böse?

Die meisten Menschen würden wohl meinen, dass ein glückliches Familienleben, eine erfolgreiche Karriere, gute Freunde und genug Zeit, um sich selbst weiterzuentwickeln, wichtige Grundpfeiler seien: Der „Work-Life-Balance“-Begriff ist problematisch – glaubt diese Soziologin. Ach, das geht gar nicht?

Sie sei aber überzeugt davon, dass das Balance-Konzept zwischen Arbeit und Privatleben nicht hilfreich sei. Beides lässt sich nämlich nicht getrennt voneinander betrachten, so die Expertin.

Eben, nur wenn der Arbeitstag die Freizeit verfolgt, wird es blöd.

„Du kannst alles haben, nur nicht alles auf einmal.“

Das ist nun auch nur wieder so eine Limitierung eines Nicht-Kapitalisten.

Wobei das mit dem „wir denken wie wir reden“ so eine Sache ist. Sollen wir nun alle böse Wörter verbannen und die Welt wird dann besser?

Related Articles

Politikwelt

Orte ohne Internet übernimmt bald der günstigste Anbieter

Eine neue Mobilfunkstrategie des auch für Digitales und Infrastruktur zuständigen Bundesverkehrsministeriums unter Andreas Scheuer sieht unter anderem Auktionen für unterversorgte...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Ein Honigtopf für Nazis

Das Zentrum für politische Schönheit hält der Gesellschaft mal wieder den Spiegel vor und erst mal fallen viele darauf rein: Nazis sollten sich selbst identifizieren. Wie was?...

Posted on by Frank Stohl