Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Work-Life-Balance gut oder böse?


Frank Stohl
@frankstohl
Work-Life-Balance gut oder böse?

Die meisten Menschen würden wohl meinen, dass ein glückliches Familienleben, eine erfolgreiche Karriere, gute Freunde und genug Zeit, um sich selbst weiterzuentwickeln, wichtige Grundpfeiler seien: Der „Work-Life-Balance“-Begriff ist problematisch – glaubt diese Soziologin. Ach, das geht gar nicht?

Sie sei aber überzeugt davon, dass das Balance-Konzept zwischen Arbeit und Privatleben nicht hilfreich sei. Beides lässt sich nämlich nicht getrennt voneinander betrachten, so die Expertin.

Eben, nur wenn der Arbeitstag die Freizeit verfolgt, wird es blöd.

„Du kannst alles haben, nur nicht alles auf einmal.“

Das ist nun auch nur wieder so eine Limitierung eines Nicht-Kapitalisten.

Wobei das mit dem „wir denken wie wir reden“ so eine Sache ist. Sollen wir nun alle böse Wörter verbannen und die Welt wird dann besser?

Related Articles

Medienwelt

Peter Fitzek gewinnt das Goldene Brett 2017

Der Blödsinn des Jahres 2017 verzapft ganz offiziell Peter Fitzek für : Das Goldene Brett 2017 – And the winner is Peter Fitzek. Es geht dabei um Reichsbürger und schon hat...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

IFO-Index: Kaffeesatz nicht so, aber immer noch gut

Der Ifo-Index für den Monat Mai ist zwar leicht gesunken, hält sich aber besser als von den Ökonomen erwartet: Wirtschaft bleibt auf Kurs. Juhu, das Gefühl gibt uns Recht und es...

Posted on by Frank Stohl