Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Paketdienste im Visier des Zolls


Frank Stohl
@frankstohl
Paketdienste im Visier des Zolls

Tausende Fahrer haben den Mindestlohn nicht erreicht: Zoll-Razzia bringt Paketdienste deutschlandweit in Bedrängnis. Hm, da muss der Sub-Sub-Sub-Unternehmer bestimmt nun 20 Euro Strafe zahlen die er von der Steuer absetzen kann.

Rund 12.000 Fahrer wurden kontrolliert, mit deutlichem Ergebnis: In den 356 kontrollierten Unternehmen traten bei über 2.000 Fahrern Ungereimtheiten auf, während der größte Teil der Beanstandungen Unterschreitungen des Mindestlohns betraf, waren die ebenfalls zutage geförderten Straftaten und Ordnungswidrigkeiten teilweise so absurd, dass das Handelsblatt die Paketbranche als „Hort der Gesetzlosen“ bezeichnet hat.

Die Zustellgebühren werden also wohl bald steigen, was ja auch kein Fehler ist.

Das größte Problem der Branche sei das Lohndumping.

Firmen die unter Mindestlohn bezahlt haben, zahlen nun erstmal Lohn nach – mit Zinsen und so und fetter Entschuldigung. Passiert aber wohl leider nicht. Danach die 10fache Menge an Geld als Strafe für den Firmen-Chef. Aber wir wollen doch der Leistungsklasse nicht eh tun, oder?

Related Articles

Weltgeschehen

Sarrazin hat wieder ein Buch geschrieben

Nun präsentiert der frühere Berliner SPD-Finanzsenator und Bundesbanker Sarrazin erneut Thesen, die zum Teil für heftige Kontroversen sorgen dürften: Neues Buch von Sarrazin...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Verschlüsselung ist böse?

Der Präsident des Verfassungsschutzes hat der taz ein Interview gegeben: Verfassungsschutz fordert ein Ende der „kryptierten Kommunikation“. Ach, bekommt man es nicht...

Posted on by Frank Stohl