Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apex Legends Battle Royale


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Apex Legends Battle Royale

Da hat Electronic Art mit dem Studio Respawn Entertainment einen Hit gelandet im Bereich Battle Royale: 10 Millionen Spieler probieren Apex Legends aus. Also über 10 Millionen Downloads in den ersten Tagen und nun mit 1 Million gleichzeitig spielende Nutzer.

Das Spiel hat viel von Fortnite, das schon viel von PUBG und dies von H1Z1 – man könnte lange weiter machen und würde bei Pong enden.

Es hat ein paar nette Ideen und bringt so frischen Wind in die Battle Royale-Szene und ist erst ab 18 – also von daher schon kaum ein Fortnite Killer. Für mich schaut es etwas nach neuem Skin für Black OPS aus, wobei es wohl eher was von Titanfall hat – wenn auch ohne „an der Wand rennen“. Kann aber auch an der Ego-Perspektive liegen.

Die Karte ist anspruchsvoll – da kann man nicht meckern. Gelandet wird in 3er Teams. Kein Solo.

Es gibt Battle-Pass, Skin-Käufe und natürlich – es ist ein EA-Spiel – natürlich Lootboxen.

In den ersten Tagen war Apex auf jeden Fall der Platzhirsch bei Twich und YouTube. Wer mal ein wenig reinschauen möchte:

Die Lernkurve ist bei Fortnite deutlich flacher.

Nun, EA hilft es auf jeden Fall: EA nach Battlefield 5 in der Krise – APEX Legends rettet sie in 3 Tagen.

Related Articles

Die Politik kuschelt mit der Spieleindustrie
Politikwelt

Die Politik kuschelt mit der Spieleindustrie

Auf der Gamescom präsentieren sich alle Parteien als Freunde der Spieler: Parteien streiten über Förderung von Spieleentwicklung und E-Sport. Die Politik hat in Deutschland...

Posted on by Frank Stohl
Fortnite-WM nur Daddelei?
Fernsehwelt

Fortnite-WM nur Daddelei?

Mit einer kritischen Anmerkung zum Videospiel Fortnite hat „Sportschau“-Moderatorin Julia Scharf viel Empörung ausgelöst: Ist Gaming Sport oder reine Daddelei? Sagen...

Posted on by Frank Stohl