Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Print: Spex hört auf

Das Musikmagazin Spex wird zum Jahesende eingestellt: „Man hätte sich online stärker aufstellen müssen“. Ach, die gab es noch? Die CD im Heft hat es wohl dann nicht rausgerissen.

Der „Rolling Stone“ geht mit Bob Dylan oder Neil Young auf dem Cover an den Kiosk, um die Hefte zu verkaufen, weil keine Mainstream-Stars mehr nachwachsen. Als Magazin stellt sich die Frage: Was macht man aufs Cover?

Print geht den Weg der Steintafeln – es wird nie ganz verschwinden, aber der Mainstream hat es gerne bequemer.

Related Articles

Medienwelt

Apex Legends schadet nicht Fortnite

Tja, Apex kam überraschend und sorgte für schnelle Begeisterung, aber stört das einen Platzhirsch? Apex Legends hat uns nicht mal angekratzt. Nö, eher nicht. Fortnite hat durch...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Die unwahrscheinlichen Ereignisse im WDR am Sonntag

Das Format wird als ein Genre-Mix aus Show, Kinofilm, Sitcom und Musical angepriesen: Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von … am Sonntag ab 22:15 Uhr im WDR. Na da...

Posted on by Frank Stohl