Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Google+ am Ende

Dem Unternehmen zufolge seien 500.000 Nutzerkonten von einer Sicherheitslücke betroffen gewesen: Aus für Google+. Die haben wohl ein strukturelles Problem mit Drittanbieter-Apps, irgendwie im Zusammenhang mit Android. Bevor dies repariert werden soll, machen die lieber dicht.

Wobei so ganz zumachen sie Google+ auch nicht, für Unternehmenskommunikation ohne Apps bleibt es bestehen. Wobei die Termin- und Veranstaltungs-Anwendung ja schon länger aufgegeben wurde.

Es hat mal so gut mit einem Buzz von +1 angefangen. Okay, der Twitter-KOnkurrent wurde dann schnell zum Facebook-Portal aufgeblasen. Nun ist die Idee am Ende, wie so viele Dienste von Google.

Google sollte bei Suche und Werbung bleiben, alles Andere ist irgendwie kein Erfolg.

Related Articles

Was Deutschland bei Google sucht
Technikwelt

Was Deutschland bei Google sucht

Inspiriert von einem amerikanischen Forschungsprojekt hat sich Vice daran gemacht, Hunderte von Suchbegriffen einer Tiefenanalyse mit Google Trends zu unterziehen, um...

Posted on by Frank Stohl
Öffentliche WLAN-Hotspots sollen überwacht werden
Politikwelt

Öffentliche WLAN-Hotspots sollen überwacht werden

Beim Abhören von Telefon- und Internetanschlüssen wird nach einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ eine bestehende Lücke geschlossen: WLAN-Hotspots sollen überwacht...

Posted on by Frank Stohl