Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

„print@home“-Gebühr für Online-Tickets


Frank Stohl
@frankstohl
„print@home“-Gebühr für...

Der Bundesgerichtshof hat aufgrund einer Klage der Verbraucherzentrale gegen die CTS Eventim AG & Co KGaA entschieden: Bundesgerichtshof kippt Eventims „print@home“-Gebühr. Also keine Gebühren, wenn man zuhause das Ticket ausdruckt. Eventims will für die digitale Übermittlung extra Gebühr haben. Auch der „Premiumversand inklusive Bearbeitungsgebühr“ in Höhe von 14,90 Euro, der als schöner 60 Cent Brief daherkam, wurde untersagt.

Mir scheint da wurden viele Kosten auf den Versand umgelegt um vielleicht günstigere Tickets anbieten zu können bzw. mehr zu verdienen.

Related Articles

Politikwelt

Fortschritte in der Bekämpfung des Hungers in der Welt

Die Welthungerhilfe meldet Fortschritte in der Bekämpfung des Hungers in der Welt, doch in vielen Ländern ist die Situation weiterhin alarmierend: „Zero Hunger“ bis 2030 ist...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

US-Polizei darf Fingerabdruck für Touch-ID einfordern

Das Bezirksgericht von Virginia hat entschieden, dass die Herausgabe von Fingerabdrücken nicht vom fünften Verfassungszusatz geschützt ist: US-Polizei darf Fingerabdruck für...

Posted on by Frank Stohl